Entrümpelung...

Antworten
aisha

Entrümpelung...

Beitrag von aisha »

nun habe ich zusammen mit meiner Tochter anderthalb Tag gebraucht, um ihr Zimmer zu entrümpeln...
Das waren bereits "Messi-Verhältnisse". Das gute Kind gehört zu der Spezie, die alles irgendwann brauchen könnte und dementsprechend sammelt. Sie durchwühlt sogar Mülleimer!!!!
Nachdem ich nun seit Wochen weder staubsaugen konnte , noch die Fensterläden schliessen, platzte mir gestern der Kragen und ich rückte mit dem grossen Müllsack an.
Am späten Abend musste ich aufgeben, da ich einen meiner seltenen Asthmaanfälle hatte, wohl vor lauter Staub.
Heute beendeten wir die Aktion und siehe da, das Zimmer ist umwerfend schön und gross.... mal sehen, für wie lange.
Meine Tochter findets "ganz nett" aber das andere hat sie auch nicht gestört.

Manchmal habe ich das Gefühl in einer "Messi-Familie" zu leben. Ist ein Raum entrümpelt, fange ich beim Nächsten wieder an, denn mein Freund kann sich auch niemals von etwas trennen...
...und das bei einem Ordnungsfanatiker wie mir...

Buchenholz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 1109
Registriert: 15.03.2009 17:14

Beitrag von Buchenholz »

Hallo Aisha

Wenn das Chaos zu gross ist, dann sind Kinder oft überfordert. Das geht uns Erwachsenen doch manchmal genauso. Man weiss nicht wo anfangen. Also übt man sich im Verdrängen.

Letzets WE habe ich meinen Partner gefragt, ob er mit mir zusammen das Gestell mit den Gesellschaftsspielen rausmisten hilft. Er kann sich besser von Altem trennen. Und er stellt die richtigen Fragen.
Genauso kannst du den Kindern auch behilflich sein.

Wenn es dann wieder schön aussieht, dann ist man eher motiviert, der neuen Ordnung Sorge zu tragen. Manchmal hilfts auch, eine Wand farbig zu streichen, neue Vorhänge, andere Bettwäsche. Und peng, machen die Kids einen Entwicklungssprung.
Ich habe als Kind ständig mein Zimmer umgestellt und hatte nachher das Gefühl, ich sei ein neuer Mensch :-)) und beginne ein neues Leben.

Paimai
Beiträge: 3
Registriert: 07.01.2020 11:42

Re: Entrümpelung...

Beitrag von Paimai »

Oh das hört sich nicht gut an. In dem Alter kannst du vlt. noch psychisch dagegen halten. Ich kenne das ziemlich gut, aber ein großer Kat und alles einmal Entrümpeln ist schon mal ein guter Schritt in die richtige Richtung. Sollte das wieder vorkommen würde ich mich mal umsehen woran das liegen könnte. Letzte Woche haben wir unseren Keller von der https://schnelle-entruempelung.de/entruempelung-koeln/entrümpeln lassen. Jahrelang hat dieser als Abstellraum gedient und sah dementsprechend auch aus. Mein Mann hat auch leider so einen kleinen Drang zum unnötige Sachen sammeln. Kann auch gut sein, dass es bei deiner Tochter nur eine Phase ist. Trotzdem solltest beim Aufräumen hinterher sein. :)

Flakes
Beiträge: 4
Registriert: 23.04.2020 12:08

Re: Entrümpelung...

Beitrag von Flakes »

Wir haben die Regel eingeführt, dass jeder nach einem Monat schaut, was noch gebraucht wird. Der Rest fliegt raus oder wird erstmal im Keller zwischen gelagert.

Antworten