The Work

Welche Bücher oder Artikel haben mich angeregt?
Antworten
Benutzeravatar
Arabella
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 255
Registriert: 22.10.2008 09:50

The Work

Beitrag von Arabella »

Hoi Zäme,

Lange war ich nicht mehr hier. Ich hatte wiedereinmal Zeit, hier im Forum vorbeizuschnuppern. Und kann allen nur in die Runde werfen: haltet die Ohren steif! Delphia, Nin, Buchenholz, Anita und ihr anderen Patchworkfreundinnen......

Ich habe durch meine Schwester eine neue Art kennengelernt, mit Problemen umzugehen, die unüberwindbar und ausweglos scheinen. Vielleicht habt ihr schon davon gehört: The Work von Katie Byron.
http://www.thework.com/deutsch/ Auf dieser Seite seht ihr das Gedankengut und ein paar Filme, wie Katie Byron mit Klienten das anwendet. Ich finde es total spannend, weil es dort ansetzt wo etwas verändert werden kann: bei mir selbst. Man kann es auch selber mit sich machen. Es würde mich freuen, Eure Meinungen zu hören.

Für die, die mich kennen: Unserer Patchworkfamily geht es gut und manchmal sehr gut. Ein Querschnitt durch unser aktuelles Patchworkleben: Die Aelteste Stieftochter (16) hat sich den ersten Strafbefehl eingehandelt, weil sie mit einem Joint erwischt wurde, macht ihre Sache in der Schule aber gut. Irgendwie habe ich keine Angst für sie.
Der zweitälteste Stiefsohn (14) hat im Gymi repetiert und dafür nun im Gymi richtig Tritt gefasst.
Der drittälteste Stiefsohn (12) hat sehr gut in der Sekundarschule gestartet und spielt leidenschaftlich Handball. Unsere Tochter (10) ist kreativ und musikalisch und macht es in der Schule auch gut.
Die Mutter der drei Stiefkinder lässt uns und die Kinder in Ruhe. Wir wissen nicht, ob sie plant, irgendwann den 12jährigen zu sich zu holen. Sie hat immer gesagt, wenn er 13 ist, dann darf er selber entscheiden, dann darf er zu mir kommen.
Unser Sohn (10) hat mit Trompete begonnen, ist ein Schlitzohr und wurde offenbar von seiner leiblichen Mutter (das bin ich) zu sehr verwöhnt. Mein Mann hat vor 2 Monaten seine Stelle verlassen und ist nun zu Hause und erfindet sich neu. Wir haben trotzdem Zeit für einander wie Frischpensionierte.

So. Das ist eine Kurzzusammenfassung

Herzlich

Arabella
Habe fünf Kinder im Alter von 19,17,15,13 und 11. Die drei Grossen sind von meinem Mann aus erster Ehe. Die beiden Kleinen sind Gemeinsame. (Fast) alle leben seit über 10 Jahren bei uns - und das find ich toll!
Meine Beiträge unterliegen dem Copyright.
Benutzeravatar
Ria
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 535
Registriert: 20.03.2010 07:41
Wohnort: Stäfa
Kontaktdaten:

Beitrag von Ria »

Liebe Arabella

Das ist ja schön, von dir zu hören :) Ich wünsche dir mit deiner Familie weiterhin viel Freude und immer wieder das Meistern der Herausforderungen.

The Work habe ich auch schon ausprobiert und kann es empfehlen. Es funktioniert wirklich, wenn man sich selber gegenüber ganz ehrlich ist. :wink:
Seit 25 Jahren Patchworkfamilienfrau und Coach für solche :-)
http://www.coacheria.ch
Benutzeravatar
Delphia
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2125
Registriert: 17.07.2006 11:43

Beitrag von Delphia »

Liebe Arabella

Willkommen zurück! :-) und :applaus: und :bussi: und danke der Grüsse.

Sich neu erfinden: habe ich kürzlich mitbekommen. Das ist eine spannende Zeit, vor allem kann dann neue Kraft getankt werden.

Freue mich auf den Austausch!

Und Du auch: halte die Ohren steif! ;-)
Delphia
___________________________________
Probleme? nein! Herausforderungen: ja :-), manchmal aber völlig hoffnungslos...
Antworten