Wer klärt mich auf???

Erziehung ganz allgemein
Antworten
Petra77
Beiträge: 39
Registriert: 10.07.2009 15:19
Wohnort: Kanton St. Gallen

Wer klärt mich auf???

Beitrag von Petra77 » 29.08.2016 15:30

Hallo liebe Forumsleser

Ihr kennt ja zwischenzeitlich meine Geschichte.....Stieftochter steht nach einer Nacht und Nebelaktion vollbepackt vor der Tür. Sie wohnt bei uns, lügt, stielt etc. nach etwas mehr als einem Jahr endet die Odysse. Seither wohnt Tochter im sozialpädagogisch und psychiatrisch betreuten Wohnheim. Zwischenzeitlich ist sie 17 Jahre alt. Alle schulischen Massnahmen hat sie zwischenzeitlich abgebrochen, die von der IV unterstützten beruflichen Massnahmen boykottiert sie und bricht auch diese laufend ab. Eine Diagnose bezüglich ihren geistigen und psychischen Schwierigkeiten liegt nicht vor, eine narzisstische Persönlichkeitsstörung wurde zwar vom Psychologen angesprochen, jedoch nicht abschliessen diagnostiziert...warum auch immer.
Was ich wirklich nicht verstehe an der Situation oder an unserem System.

Das Mädchen ist geistig nicht in der Lage die Konsequenzen ihrer Handlung abzuschätzen, sie manövriert sich in die Sackgasse und uns in grosse finanzielle Schwierigkeiten. Und trotz dem wird ihr seitens der Beistandschaft, den Betreuern aber auch von der IV volle Entscheidungshoheit eingeräumt. Das Mädchen äussert sich sehr ehrlich und unumwunden zu ihren Zielen: " Arbeiten? dass ist gar nichts für mich!"

Bei direkter Konfrontation durch den Vater (der einzige der es wagt) reagiert sie mit brandschwarzer Lüge, Kontaktabbruch oder absoluter Manipulation der so genannten Fachpersonen. Neuerdings braucht sie Betreuung während der Telefonate mit dem Papi, so gross sei die Angst vor seinen aggressiven Ausbrüchen am Telefon.....unglaublich alles erstunken und erlogen. (mein Mann ist die Geduld und die Ruhe in Person, ich würde mir ja so sehr wünschen, dass er mal gewaltig auf den Putz haut!)

Warum läuft es so wie es läuft, was habe ich / haben wir noch nicht kapiert?

Das Mädchen verfügt offensichtlich über unglaubliche Ressourcen und nutzt diese bewusst und sehr gekonnt gegen das System. Warum bremst hier niemand?

Ich versteh die Welt nicht mehr...bin froh um jegliche Art der Aufklärung. :-)
Danke und liebe Gruess

Dornenvogel
öfters hier
öfters hier
Beiträge: 72
Registriert: 28.10.2014 17:06

Re: Wer klärt mich auf???

Beitrag von Dornenvogel » 29.08.2016 15:57

liebe Petra,

auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt einen Sturm der Entrüstung lostrete....

eure Geschichte ist ein Paradebeispiel für unsere florierende Sozialindustrie. Sozialarbeiter, Betreuer und und und verdienen sich eine goldene Nase an deiner Stieftochter.
Denn ich denke, wer so geschickt manipuliert und lügt, hat definitiv nicht den IQ einer Pflanze und ist daher unter "psychisch krank" einzustufen. Wohl eher sozial- und wohlstandsverwahrlost.

"Arbeiten ist nichts für sie" ... nun, da gäbe es eine ganz einfache Lösung. Wer nicht arbeiten WILL, bekommt nichts zu essen. (Ich rede nicht von "nicht arbeiten KANN ).

Also ab mit der jungen Dame auf die hinterste Alp ohne Strom und fliessend Wasser...

sorry für die direkten Worte... aber ich habe das leider am eigenen Leib erfahren mit meinem Ex Mann. Als notorischer "Arbeitsverweigerer" bezieht er seit Jahren eine mehr als komfortable IV Rente . Arbeiten kann er seit 15 Jahren nicht mehr, Alimente bezahlen konnte er nie... aber unzählige Anwälte beschäftigen , Rennveloferien auf Mallorca und Reisen in Asien... das funktioniert problemlos.

Antworten