Stiefmutter: Freundin, Bonusmutter, Ersatzmutter

Erziehung ganz allgemein
Vollblutmama
Beiträge: 10
Registriert: 15.02.2016 17:19

Re: Stiefmutter: Freundin, Bonusmutter, Ersatzmutter

Beitrag von Vollblutmama » 08.03.2016 08:51

Bei mir ist es zwar auch so, dass ich ganz klar die Frau meines Mannes bin. Es steht ausser Frage, dass seine Exfrau noch einmal zwischen uns kommen könnte - auch, weil sie mittlerweile selbst einen neuen Partner hat.
Da sehe ich das ähnlich wie Ria - Ich bin lieber die "Zweite" und "letzte" Frau als die erste. Wobei ich auch ein Kind aus einer frühen Beziehung hatte, als wir uns kennengelernt haben. Insofern bin ich auch nicht gekränkt, wenn mich jemand so bezeichnet, es sei denn seine Exfrau oder seine Schwiegermutter ;)

Was das Stiefmutter-Dasein angeht, bin ich allerdings auch nach 5 Jahren noch zwiegespalten. Meine Stieftochter will, dass ich jetzt ihre "Mutter" bin, ich will das aber nicht. Schließlich hat sie ja bereits eine Mutter. Ihr Bruder versteht das auch, sie nicht. Vielleicht liegt es daran, dass sie jünger war, als sich ihre Mutter und mein Mann getrennt haben und sie seitdem bei uns lebt. Ich hoffe einfach, dass sie es begreift, wenn sie aus dem Teenageralter raus ist.

Ich sehe mich eher als "Ziehmutter" der Kinder meines Mannes, wenn ich es selbst definieren müsste. Allerdings steckt da wieder das Wörtchen "Mutter" drin, also auch nicht ganz treffend...

Gruß,
Jutta
Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.
Albert Schweitzer

Antworten