Systemische Familientherapie

Welche Erfahrungen habe ich wo gemacht
Antworten
Benutzeravatar
Anita
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1691
Registriert: 15.06.2006 06:50
Wohnort: Zürcher Weinland
Kontaktdaten:

Systemische Familientherapie

Beitrag von Anita » 20.11.2007 14:01

Als wir in unseren Patchworkanfängen immer mehr vor scheinbar unüberwindbaren Hürde standen, erhielt ich von meiner Ernährungsberaterin den Tipp zur systemischen Familientherapie.
Der Termin war schnell ausgemacht und die Therapeutin der Hit! Mein Mann und ich fühlten uns wohl und verstanden und die Zusammenhänge unserer Stolpersteine wurden immer klarer und bald auch überwindbar. Diese gemeinsame und tolle Erfahrung hat nicht nur uns als Paar gestärkt, sondern mich gleich gluschtig gemacht auf Weiterbildung :D

Hier der Link für weitere Informationen und auch die Therapeutenliste des Verbandes:

http://www.systemis.ch/

Der direkte Link zum Therapeuten-Suchsystem:
http://www.systemis.ch/index.php?id=25

Und hier noch ergänzend der Link zum Verband, wo es unter Dienstleistungen "Häufige Fragen" gibt, die auch sehr aufschlussreich sind und einblick in diese Therapieform geben.
http://www.v-e-f.ch/

Eine Familientherapie Frage;
"Müssen in einer systemischen Beratung immer alle Familienmitglieder zur Beratung kommen?"
Das ist ein häufiges Missverständnis. Es gibt beispielsweise auch systemische Einzelberatungen. "Systemisch" ist die Sichtweise, Mitbeteiligte in die Beratung miteinzubeziehen, auch wenn sie nicht physisch anwesend sind.
Zuletzt geändert von Anita am 07.03.2008 09:08, insgesamt 2-mal geändert.
Patchworkerin seit 18 Jahren

http://www.elterncoach.ch

tabida
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 582
Registriert: 15.05.2007 17:05

Beitrag von tabida » 18.12.2007 15:13

Nachdem wir wieder einmal ein total stressiges Wochenende hatten, habe ich mich nun bei einer systemischen Therapeutin angemeldet (@Anita: Gorden-Kurs ist leider ins Wasser gefallen).
- Guter Vorsatz fürs nächste Jahr :lol: und der 1. Termin ist an meinen Geburri.

Gruess
Tabida

Benutzeravatar
Anita
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1691
Registriert: 15.06.2006 06:50
Wohnort: Zürcher Weinland
Kontaktdaten:

Beitrag von Anita » 18.12.2007 15:20

hallo tabida :)

na da bin ich mal gespannt auf dein feedback!
ich bin ja fan von beidem :lol:

eine gute zeit und viel erfolg :wink:
grüessli
anita
Patchworkerin seit 18 Jahren

http://www.elterncoach.ch

Benutzeravatar
Anita
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1691
Registriert: 15.06.2006 06:50
Wohnort: Zürcher Weinland
Kontaktdaten:

Beitrag von Anita » 18.12.2007 15:22

heisst "ins wasser gefallen" weil der kurs nicht zustande gekommen ist?
Patchworkerin seit 18 Jahren

http://www.elterncoach.ch

tabida
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 582
Registriert: 15.05.2007 17:05

Beitrag von tabida » 18.12.2007 18:46

Der Info-Abend fand an einem anderen Ort, als auf der Homepage angegeben statt, d.h. ich stand ca. 20 Minuten im Regen und ging dann nach Hause und der Kurs findet nun auch an einem ganz anderen Ort statt.
Abendkurse scheinen ganz schlecht besucht zu werden.
Inzwischen habe ich das eine Gorden-Buch fertig gelesen und vor allem erfahren, was der Grodon doch für ein toller Mensch ist. Also sehr überzeugend war das nun doch nicht für mich.

So hoffe ich nun, mit einer "individuellen" Beratung einen besseren Weg für mich zu finden.

Es gelingt mir im Moment einfach nicht, die Wochenenden und die Tochter "vorurteilslos" anzugehen.
Jemand hier hatte den Vorschlag gemacht, Kreise zu machen um zu sehen, wo sie sich überschneiden, wo nicht. An den Besuchswochenden fühe ich mich einfach überrollt, übergangen und an den Rand gedrängt. Die Familie meines Freundes (also vor allem die Eltern) nehmen eh schon sehr viel Raum ein, müssen sehr gepflegt und gehegt werden und wenn die Tochter da ist das noch viel überwältigender.

Das alles hat natürlich auch sehr viel mit mir selber zu tun, ich weiss und eben deshalb habe ich nun beschlossen, dass ich etwas für mich tun muss. Mein Energievorat ist aufgebraucht.

Bei klaffen im Moment Wissen und Gefühl so weit auseinander, dass ich einfach nicht mehr weiter weiss.

Gruess
Tabida

Benutzeravatar
Anita
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1691
Registriert: 15.06.2006 06:50
Wohnort: Zürcher Weinland
Kontaktdaten:

Beitrag von Anita » 18.12.2007 19:39

guten abend tabida

hm. das klingt wirklich nicht berauschend wie das gelaufen ist mit dem infoabend - sehr schade :(
dein eindruck bezüglich herrn gordon überrascht mich, weil ich noch nie so ein feedback hatte - aber das ist auch egal...es gibt ja so viele auch andere gute methoden...
zudem ist dies ja auch ein kommunikationstraining und nicht eine therapieform.

wie du beschreibst kommt viel geschichte der familie zusammen und gerade darum denke ich auch, dass deine wahl eine gute war und so richtig FÜR DICH!
das tut schon gut :)

en schöne abig und danke nochmals für deine meldung - ich bin froh um solche erfahrungsberichte auch für weitere empfehlungen.

liebe grüsse
anita
Patchworkerin seit 18 Jahren

http://www.elterncoach.ch

baboe
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 462
Registriert: 13.01.2006 13:30
Wohnort: Zürich

Beitrag von baboe » 20.12.2007 08:08

Hallo Tabida,

Ich verstehe dein Gefühl betreffend Gordon schon ein wenig. Man hat das Gefühl: "Wenn ihr es so macht wie ich, dann ist es ganz einfach." Aber ich habe trotzdem sehr viel aus dem Buch profitiert. Alleine schon das Kapitel mit dem aktiven Zuhören hat mir die Augen geöffnet. Und überall wo's bei mir mit den Kindern harzt, weiss ich (eigentlich...) wie es mit Gordon gehen würde.
Aber man hat halt nicht immer die Kraft und Zeit jede Regel auszuhandeln. Manchmal pressierts, und dann muss es halt so sein, wie ich will und dann gibts Geschrei und dann.... Ja, ja nächstesmal machen wir's besser!

Herzlich

Babö
Habe fünf Kinder im Alter von 11,10,8,6 und 4. Die drei Grossen sind von meinem Mann aus erster Ehe. Die beiden Kleinen sind Gemeinsame. Alle leben seit 4 Jahren bei uns - und das find ich toll!

Plüsch
Gehört zum Inventar
Gehört zum Inventar
Beiträge: 324
Registriert: 07.07.2005 16:13

Beitrag von Plüsch » 13.01.2009 13:48

Danke, Anita, für deine Links zur Systemischen Familienberatung. Ich habe nun die schriftl. Bestätigung für mein Beratungsgespräch auf der Jugend- und Familienberatung und dieses wird anscheinend von einer "Systemische Familienberaterin" durchgeführt. Ich werde mich nun noch etwas querlesen auf den von dir angegebenen Seiten, um mich mit der Therapieform vertraut zu machen. Aber wenn ich es so anschaue; es ist schon das Richtige. Ich will ja nicht unbedingt meinen Ex ändern sondern mit der Situation besser klar kommen, die Umstände halt dem Herrn anpassen.
Wir patchworken seit Sommer 2006

Benutzeravatar
Anita
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 1691
Registriert: 15.06.2006 06:50
Wohnort: Zürcher Weinland
Kontaktdaten:

Beitrag von Anita » 13.01.2009 14:07

ah das ist super Plüsch.
ich finde diese form der beratung eine grosse bereicherung. es ist so wichtig, dass wir uns bewusst sind, dass wir aufeinander wirken und das wir darum auch unseren anteil an veränderung tragen können.

alles gute für euren termin!

lg
anita
Patchworkerin seit 18 Jahren

http://www.elterncoach.ch

Antworten