Weihnachten 2014

Anregungen, Tipps, Fragen...
Antworten
Marissa
Beiträge: 8
Registriert: 08.11.2013 11:54
Wohnort: Schweiz

Weihnachten 2014

Beitrag von Marissa » 08.11.2013 12:33

Huhu,

wisst ihr bereits, was ihr Euren Kindern zum Weihnachtsfest schenkt?

Ich habe mir überlegt, dass ich meinen Sohn (3 Jahre) und die Tochter meines Freundes (5 Jahre) mit schönem Holzspielzeug beschenke:

http://www.baby-walz.ch/Spiel-Spass/bab ... lzeug.html

Jeder bekommt sein eigenes Geschenk und dann gibt es noch ein gemeinsames Geschenk für die Spielecke, damit sie sich mehr miteinander anfreunden können.

Was habt ihr in Planung für Eure Kids? Wie macht ihr das überhaupt mit dem Beschenken in Eurer Patchworkfamilie? Jeder hat ja seine eigene :)


Viele Grüße,
Marissa
Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.

Benutzeravatar
BabyOne
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 694
Registriert: 10.01.2009 20:56
Wohnort: Bayern

Beitrag von BabyOne » 08.11.2013 13:14

Hallo,

ich weiß bisher nur, dass ich meiner Tochter ein Buch mit Witzen schenken will. In letzter Zeit hat sie immer mehr Spaß daran, welche zu erzählen. Von den Großeltern bekommt sie einen kleinen Fotoapparat, weil ihr alter kaputt gegangen ist.

Früher habe ich auch für meinen Stiefsohn Geschenke besorgt. Da er aber sowieso immer unzufrieden ist und mein Verhältnis zu ihm sich verschlechtert hat, mache ich das nicht mehr und mein Lebensgefährte darf sich gerne darüber gedanken machen und dann anmaulen lassen.
Patch von 2002/2003 bis 2017
eine gemeinsame Tochter 15 J.

Marissa
Beiträge: 8
Registriert: 08.11.2013 11:54
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Marissa » 11.11.2013 12:09

Hallo BabyOne,

deine Tochter wird sich über deine Geschenkauswahl und die der Großeltern sicher freuen!

Mit dem Stiefsohn ist das so eine Sache. Angesichts des schlechten Verhältnisses, welches du beschreibst, kann ich schon verstehen, wenn man keine Geschenke mehr machen möchte. Vielleicht hilft es in diesem Fall doch, konkrete Geschenkewünsche zu erfragen? Schön ist es nicht, wenn das Verhältnis so angespannt ist. Aber mache dir keine Gedanken, es kann auch sein, dass es einfach in dieser familiären Situation prinzipiell schwer fällt, dem Jungen eine Freude zu bereiten.

Umso mehr hoffe ich, dass ihr dennoch ein schönes Weihnachtsfest erleben werdet. Schließlich geht's dabei nicht nur um die Geschenke :)

Besten Gruß,
Marissa
Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.

Buchenholz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 1109
Registriert: 15.03.2009 17:14

Beitrag von Buchenholz » 11.11.2013 12:23

Mein Partner finanziert seinen Söhnen bereits das Jahr hindurch so vieles, was er gar nicht müsste, dass sich das mit den Weihnachtsgeschenken irgendwie erledigt hat.

Wir wollen lieber etwas Zeit mit ihnen verbringen. Das letzte Mal ist es glaubs Frühsommer geworden bis man sie auf einer positiven Biorythmuskurve erreicht hat. Es hätte aber auch gut sein können, dass wir vergeblich im Restaurant auf sei gewartet hätten.

Antworten