weiss nicht wie ich weiter vorgehen soll :(

butterfly
öfters hier
öfters hier
Beiträge: 62
Registriert: 02.04.2011 21:36

Beitrag von butterfly » 21.04.2011 15:26

hallo tarzan :)

was mein anwalt nun gemacht hat (deshalb auch der lange brief von ihm) nennt man wohl rechtsöffnung.
es geht nun darum, dass ich darauf bestehe das die gegenpartei (der vater meiner kinder) zahlen muss.

dafür muss ich, bzw. mein anwalt, beweisen, dass die forderung der betreibung rechtens ist.

hab grad eben noch mit meinem antwalt telefoniert. weil ich wirklich angst/widerwillen habe, wenn es darum geht vor gericht zu erscheinen.

muss ich aber nicht :) mein anwalt sagt, dass wär ein summarisches verfahren. ich brauch also nicht persönlich anwesend sein. wenn doch, wird mein anwalt mich vertreten und wenn das nicht reicht, hat mein anwalt mir versprochen dabei zu sein. das beruhigt mich ungemein :)

was jetzt passiert ist, dass die gegenpartei aufgefordert wird, ab sofort pünktlich zu bezahlen, wenn nicht, dann wird sein lohn (und oder) was anderes gepfändet.

ich schreib hier alles so detailliert, damit, wenn sonst mal wer in einer ähnlichen situation ist, genau weiss, was passiert.

für mich ist das neuland.

liebe grüsse
butterfly

Bacci2
Gehört zum Inventar
Gehört zum Inventar
Beiträge: 348
Registriert: 27.11.2006 11:31
Wohnort: Graubünden

Beitrag von Bacci2 » 24.04.2011 10:12

So lange dein Ex arbeitet, bekommst du das Geld. Halt einfach über Pfändung. Da mein Ex nicht mal arbeitet, kann ich ihn nicht mal betreiben. Selbst die Alimentenbevorschussung zahlt er nicht, geschweige reagiert darauf :cry:
Patchwork seit 2003, 1 Sohn aus 1. Ehe, 2 gemeinsame Kids und 2 Stiefkinder die nicht bei uns wohnen

Babell
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 886
Registriert: 21.05.2010 15:04

Beitrag von Babell » 24.04.2011 11:37

muss ich aber nicht Smile mein anwalt sagt, dass wär ein summarisches verfahren. ich brauch also nicht persönlich anwesend sein. wenn doch, wird mein anwalt mich vertreten und wenn das nicht reicht, hat mein anwalt mir versprochen dabei zu sein. das beruhigt mich ungemein Smile
Hallo Butterfly,
Ich find das gut, dass du nicht dabei sein musst, wenn es dir nicht wohl ist. So wie ich deine Geschichte jetzt verstanden habe, hat der Exmann einige Grenzen von dir und deiner Kinder massiv überschritten! (Haare abschneiden, ein 16jähriges zwingen von wann bis wann es ihn besuchen muss)

Ich finds gut, dass du das alles aufschreibst, dass es andere auch wissen, wenn sie in der selben Situation sind.

Und übrigens: Besuchszwang finde ich genauso daneben, wie Besuchsverweigerung, also wenn du früher geschrieben hättest, dass sie 14 und 16 sind und er Euch die Besuchszeiten so extrem diktiert, dann hätte ich nicht wegen Besuchsverweigerung aufgeschrien! :wink: Aber für mich hatte es halt so getönt, wie wenn du ihm die Kinder nicht geben wolltest. Noch mal ein hochoffizielles Entschuldigung!
:wuerdig:

butterfly
öfters hier
öfters hier
Beiträge: 62
Registriert: 02.04.2011 21:36

Beitrag von butterfly » 24.04.2011 18:01

@Bacci2: das ist einfach mal total gemein. ich versteh auch nicht, wieso frau da keinen besseren schutz oder unterstützung hat :( du brauchst das geld schliesslich für dich und deine kinder, um zu leben!

@Babell: danke! und keine ursache ;) ich finds wirklich auch nicht ok, wenn besuchsrecht usw als druckmittel eingesetzt werden. ich finds allgemein nicht in ordnung wenn kinder als druckmittel eingesetzt werden. mach ich nicht und hab ich noch nie gemacht. auch wenns mir manchmal schwerfällt und ich ganz anders argumentieren könnte. ich wart jetzt einfach bis sie erwachsen sind. und wenn dann fragen kommen zu gewissen situationen werd ich mit ihnen reden.

bis dahin werd ich mich hüten schlecht über den vater zu reden. ich schalte mich nur ein wenns krass wird.

danke an alle fürs mitlesen und die unterstützung

lg
butterfly

ps: hatte ein sehr schönes osterfest, ich hoffe ihr auch :)

butterfly
öfters hier
öfters hier
Beiträge: 62
Registriert: 02.04.2011 21:36

Beitrag von butterfly » 01.06.2011 13:15

hallo community

es gibts news - endlich *seufzg* das sich das alles sooooo lange hinzieht, damit hab ich nicht gerechnet und emotional ist/war es für mich auch sehr belastend.

das rechtseröffungsbegehren wurde dem gericht/richter zugestellt. der vater meiner kinder wurde informiert und durfte dazu stellung nehmen. mitte monat bekam ich dann den bescheid, das gegen ende des monats entschieden wird.

heute hatte ich endlich den beschluss schriftlich in den händen. das gericht/der richter bestätigt den antrag. also der vater meiner kinder muss bezahlen. *UFF* mir ist ein riesen stein vom herzen gefallen!

jetzt muss ich allerdings nochmal 10 tage abwarten. solange hat der vater meiner kinder die möglichkeit rekurs einzureichen. mein anwalt sagt aber, es wär total schwachsinnig, weil er damit eh nicht durch kommt. allerdings, es war ja schon schwachsinnig die betreibung anzufechten, von daher trau ich dem vater meiner kinder alles zu.

wenn nichts passiert in den nächsten 10 tagen wird die pfändung eingeleitet.

ich bin immernoch bzw je länger je mehr der überzeugung, dass es der richtige weg war. der vater meiner kinder ignoriert die anliegen der kinder, meine, die vom anwalt, der richter (scheidungsurteil) und wenn ich pech habe nun auch noch die meinung von diesem richter. irgendwen muss diesen typ doch stoppen!

lg
butterfly

butterfly
öfters hier
öfters hier
Beiträge: 62
Registriert: 02.04.2011 21:36

Beitrag von butterfly » 21.09.2011 20:44

lang lang ist es her.....

grad mal vorneweg: der Vater meiner Kinder wurde gepfändet. Ich habe seit kurzem das Geld überwiesen bekommen :D

Zusätzlich werden die Alimente nun immer vollständig und ziemlich pünktlich überwiesen. Ferienabzug gab es diesen Sommer auch nicht. Auf Anraten meines Anwalts übernimmt er auch einen Teil der Zahnkorrekturen der Jungs. (Die der Tochter habe ich ja damals selbst getragen, weil ich möglichst keinen Diskussionen bezüglich Finanzen mit dem Vater meiner Kinder wollte.)

Seit ein paar Wochen habe ich nun auch Ruhe was Beschimpfungen betrifft :D :D

Auch wenn es wirklich lange gedauert hat und ich ab und an gezweifelt hat ob sich das für mich finanziel und vor allem auch vom emotionalen Aufwand her lohnt, bin ich mir nun sicher - JA es war richtig.

Liebe Grüsse für Euch alle
Butterfly

Benutzeravatar
Delphia
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2125
Registriert: 17.07.2006 11:43

Beitrag von Delphia » 22.09.2011 06:31

Hi Butterfly

Freut mich sehr für Dich!

Nun kannst Du vorwärts schauen :-).

Schönen Tag!
Delphia
___________________________________
Probleme? nein! Herausforderungen: ja :-), manchmal aber völlig hoffnungslos...

Antworten