Na toll...

Reaktionen, und wie ich damit umgehe...
Antworten
Nana

Na toll...

Beitrag von Nana » 04.07.2009 21:32

Hallo ihrs

ich hatte heute mal wieder einen "Klassiker" zu verdauen,folgende Situation.Es ist Grümpeli im Heimatdorf meines Ex-Mannes.Ein riesen Anlass den er jedes Jahr wahrnimmt und geniesst.

Dieses Jahr haben unserer zwei Jungs auch mitgespielt am Morgen.Gegen Mittag habe ich die beiden wie besprochen abgeholt und noch das letzte Match von ihnen geschaut.Habe mich durch die Mengen gekämpft und mit meinem Ex noch ein paar Worte am Spielrand gewechselt,zuerst natürlich die Jungs begrüsst und seh nach dem Wortwechsel aus dem Augenwinkel meinen Ex-Schwiegervater und dessen Frau (nicht die Mutter meines Ex-Mannes).

Natürlich wollt ich zu beiden hin um sie mit Handschlag zu begrüssen,ist ja nichts dabei es war ja eine entspannte gelöste Situation unter freiem Himmel zudem habe ich mich früher sehr herzlich mit meinem Schwiegervater und sehr entspannt mit seiner zweiten Frau verstanden.

Nun ich geh auf die beiden zu ca fünf Meter von uns entfernt und was macht die Frau????????Nimmt ihr Kind (Halbgeschwister von meinem Ex)an die Hand und läuft schnurstracks in die entgegengesetzte Richtung davon...(wo übrigens kein Weg war) sie ist förmlich geflüchtet vor mir.....

Mein Ex-Schwiegi stand völlig bedröpelt und peinlich berührt da und hat mir die Hand gegeben und hoi gesagt genau wie ich.Ich war so paff das ich mich umgedreht hab und zu meinen Kindern und Ex zurückgegangen bin und nur gemeint hab:Habt ihr das gerade gesehen???Hatte er nicht meinte dann aber :Das ist ja armselig.

Na ja ich bin dann los mit meinen Kinder aber ehrlich gesagt ich bin immer noch wie vor den Kopf gestossen.Mir ist klar :SIE hat ein Problem nicht ich aber es trifft mich schon und das ärgert mich auch irgendwie,nach drei Jahren Trennung kann mich sowas immer noch so treffen????


Na ja ich wünsch euch ein schönes Wochenende

liebe Grüsse,Nana

Schmetterling
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 53
Registriert: 02.12.2008 19:27
Wohnort: Freiamt

Beitrag von Schmetterling » 05.07.2009 20:40

Hallo Nana

Ich verstehe dich sehr gut. Eigentlich könnte es uns ganz egal sein wie die andern reagieren, da es ja ihr Problem ist, und doch trifft es einem :?

Habe garade von meiner Ex-Schwiegermutter ein mail bekommen, ich dürfe die Kinder am Mittwoch nicht zu ihnen in die Ferien bringen. Mein Ex-mann muss nun extra länger Mittagspause machen um die Kinder bei mir zu holen und sie zu seinen Eltern bringen. Eine halbe Stunde später fahre ich ca. 100m an ihrem Haus vorbei zur Arbeit!

Wer weiss, vielleicht kann sie mir irgendwann mal vergeben :wink:

Lieber Gruss Schmetterling
In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden.

Nana

Beitrag von Nana » 06.07.2009 08:53

Hoi SChmetterling

ich kann nur den Kopf schütteln.....

machs guät,Nana

Benutzeravatar
BabyOne
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 695
Registriert: 10.01.2009 20:56
Wohnort: Bayern

Beitrag von BabyOne » 06.07.2009 16:19

Hallo Schmetterling,

da frage ich mich aber auch, warum Dein Ex das mitmacht? Er könnte ja auch seiner Mutter sagen dass sie sich nicht so anstellen soll und dass sie die Kindfer ja wohl auch sehen will.

Bei Nana finde ich es noch merkwürdiger, da ist die Frau ja nichtmal die Mutter des Exmannes, und niemand sonst scheint so große Probleme in dieser Situation gehabt zu haben.

Komische Leute gibt´s.
Patch von 2002/2003 bis 2017
eine gemeinsame Tochter 15 J.

Nana

Beitrag von Nana » 06.07.2009 16:43

Lieber Schmetterling

stimmt was Babyone sagt das ging mir anschliessend auch noch durch den Kopf,wie reagiert dein Ex da drauf?Meiner meinte ja auch nur "das ist ja armselig" aber mich hätte es ehrlich gesagt mehr gefreut wenn er die Dame darauf ansprechen würde und ihr klar macht das das so ja wohl nicht in Ordnung ist,zudem meine Kinder auch da standen und die Situation mitbekommen haben.

Ich überlege mir ernsthaft ob ich meinen Ex-Schwiegis den Umgang mit meinen Kindern verweigern soll.Nicht das sie sie viel sehen oder sich um sie kümmern aber ich glaube den einzigen wen ich da treffen würde wäre mein Ex-Schwiegervater mit dem man ja fast Mitleid hat weil er sich überhaupt nicht behaupten kann gegen seine Frau.

Zudem ist er der Grossvater meiner Kinder und somit ein Teil ihrer Familie den ich ihnen nicht vorenthalten will sie sollen sich selber ein Urteil machen und das werden sie spätestens wenn sie gross sind und alles differenzierter sehen können.

Ich kann nur von mir aus gehen und für mich kommt es überhaupt nicht in Frage das meine Familie meinen Ex-Mann so behandeln würden.Da würde ich Klartext sprechen.Er ist und bleibt der Vater meiner Kinder und hat somit einen Stellenwert den es zu respektieren gilt.

Aber man darf ja nicht von sich auf andere schliessen die vielleicht noch nicht so weit auf diesem Weg sind und es vielleicht auch nie sein werden weil das Hirn einfach zu wenig Kapazität hat...


:wink: liebs Gruässli,Nana

Morpheus
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 552
Registriert: 25.08.2006 10:23

Beitrag von Morpheus » 06.07.2009 21:31

hallo zusammen,

ja, solche Situationen kennen wir hier auch. Mal mehr, mal weniger. Wenn s mir selbst gut geht, denke ich: huch was für eine Laus ist den dieser Person über den Weg gelaufen. Wenn s mir eh nicht so gut geht/viel läuft, dann passierts schon mal das ich s persönlich nehme und mich ärgere.

lg Morpheus

Schmetterling
hat was zu sagen
hat was zu sagen
Beiträge: 53
Registriert: 02.12.2008 19:27
Wohnort: Freiamt

Beitrag von Schmetterling » 07.07.2009 14:36

Hallo zusammen

Was mein Ex dazu meint weiss ich nicht. Er spricht nur das allernötigste mit mir. Das darf er sehr gerne mit seiner Mutter allein regeln 8)

Grüessli Schmetterling
In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden.

Antworten