Psychoterror durch mutter meines freundes

Reaktionen, und wie ich damit umgehe...
Antworten
Misu
Beiträge: 5
Registriert: 29.12.2010 21:48

Psychoterror durch mutter meines freundes

Beitrag von Misu » 29.12.2010 22:33

Ich fasse es kurz zusammen... sie hasst mich, sie hat mich versucht zu schlagen, sie tut alles damit wir uns trennen, meinen freund und ich wollte heiraten in märz 2011 heiraten,und er hat es ihr mitteilt,sie drohte ihn und sagte,wenn er mich heiratet dann tut sie alles damit er seinen sohn aus ersten ehe nie mehr sieht, und so sachen.... am weihnachten hat sie ihn eingeladen, und mich nicht, sie terrorisiert immer und immer wieder, im sommer kam sie zu uns nach hause und fing an so zu dekorieren und organisieren wie sie es am besten fank ohne rücksicht zu nehmen, sie nennt mich negerin( bin ursprünglich aus brasilien), nutzlos und weitere unschöne ausdrücke...
ich bin echt ratlos und weiss nicht mehr weiter, als ich schwanger wurde nannte sie unserem kind "bastard".... ich mag und kann einfach nicht mehr...
Ich kann meinen freund auch nicht zwingen kontakt abzubrechen da es seine familie ist.
Kann mich jemanden da weiterhelfen?
Lg an alle

Buchenholz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 1109
Registriert: 15.03.2009 17:14

Beitrag von Buchenholz » 30.12.2010 10:44

Hallo Misu

Eine ähnliche Situation musste mein Bruder mit seiner zweiten Frau erleben. Da hat aber unsere Mutter den Kontakt zu ihm abgebrochen. Sie hoffte wohl insgeheim, er würde sich dann von ihr trennen.

Nun, mein Bruder war immer Mammas Liebling. Nach der Scheidung seiner ersten Frau hatte sie ihn wieder für sich alleine. Mein Bruder hat das zwar bemerkt, es störte ihn aber nicht. Die Probleme fingen dann an, als unsere Mutter realiserte, dass die neue Frau nicht einfach nur ein Spielzeug sondern eine richtige Lebenspartnerin mit allem Drum und Dran auf der Seite ihres Sohnes wird.

Ich vermute, dass die Mutter deines Partners aus ähnlich eifersüchtigen Gründen handelt. Der Sohn und der Enkel gehörten bis jetzt ihr alleine. Und nun kommst du dazu. Sie fürchtet sich, ihre Position zu verlieren.

Hier muss nun aber dein Mann reagieren. Er muss seiner Mutter signalisieren, dass sie zwar seine Mutter bleiben wird, DU aber seine neue Frau. Er kann beide nach wie vor gern haben.
Wenn die Mutter möchte, dass ihr Sohn glücklich wird, dann soll sie dich als seine Frau akzeptieren lernen. Ihr müsst nicht dicke Freundinnen werden, aber einander respektieren.
Von der Drohung würde ich mich mal vorerst nicht beeindrucken lassen.

Antworten