Zum Lachen...

Ist alles richtig geregelt?
Antworten
Benutzeravatar
BabyOne
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 698
Registriert: 10.01.2009 20:56
Wohnort: Bayern

Zum Lachen...

Beitrag von BabyOne » 07.03.2013 20:19

...wenn es nicht so doof wäre...

Die Exfrau meines Lebensgefährten hat ihn vor einiger Zeit wieder einmal aufgefordert, sein Einkommen nachzuweisen, um den Unterhalt für das Kind zu überprüfen. Nun kam sie per Email auf ihn zu - seine finanziellen Verhältnisse seien ja jetzt sehr gut und er sei ein ganz böser Mensch, weil er nicht unaufgefordert mehr Unterhalt für den Sohn bezahle. Er solle rückwirkend mehr bezahlen und dann bitteschön auch noch großzügig auf den nächsten Hunderter aufrunden, das sei ja das absolute Minimum.

Als mein Lebensgefährte mir das erzählte, habe ich schon fast wieder Magenschmerzen bekommen, die Erinnerung an den Scheidungsprozess und was für miese Touren ihre Anwältin da abgezogen hat sizt bei mir noch tief.

Nun schaue ich mir die Mail genauer an und stelle anhand des verlangten Betrages fest - die gute Frau hat in ihrer Gier Brutto und Netto verwechselt. Sie glaubt, das was er brutto verdient, sei sein Nettoeinkommen (Schön wär´s :P ) und verlangt den entsprechenden Unterhaltsbetrag. Irgendwo lustig, wenn nicht zu befürchten wäre, dass sie aus lauter Trotz versuchen wird diesen Betrag doch ncoh irgendwie durchzusetzen...
Patch von 2002/2003 bis 2017
eine gemeinsame Tochter 15 J.

Benutzeravatar
Delphia
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2125
Registriert: 17.07.2006 11:43

Beitrag von Delphia » 19.03.2013 11:18

Hallo Baby One

Schön, wenn ich informiert werden würde, wenn er mehr verdient...

Es ist einfach schade, wenn das Elternsein sich nur noch auf die finanziellen Angelegenheiten beschränkt...

Davon können wir viel erzählen.
Delphia
___________________________________
Probleme? nein! Herausforderungen: ja :-), manchmal aber völlig hoffnungslos...

Benutzeravatar
BabyOne
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 698
Registriert: 10.01.2009 20:56
Wohnort: Bayern

Beitrag von BabyOne » 20.03.2013 17:05

Hurra, die Seite ist wieder online!!! (Was war da nur los?)

Hier die Fortsetzung der Angelegenheit: die Exfrau ist tatsächlich zu ihrer Anwältin gegangen - dieselbe, die damals während der Scheidung sehr agressiv vorgegangen ist. Vergangenen Freitag holte ich einen Brief aus dem Briefkasten und bekam sofort Magenschmerzen als ich sah dass es wieder diese Anwaltskanzlei ist. Am liebsten hätte ich den Brief bis Montag ungeöffnet liegen lassen. Abends kam mein Freund dann nach Hause, öffnete den Brief, gab ihn mir zu lesen, und was steht da: nach einer dreiviertel Seite Einleitung schreibt die Anwältin, sie bestätigt die Richtigkeit seiner Berechnung.

Ha! Unglaublich. Die Anwältin hat keine Lust zu streiten... Ich kann es immer noch kaum fassen.

(Ach so - ich vergaß zu erwähnen - der Auslöser der ganzen Sache war wohl, dass er unaufgefordert seit dem letzten Geburtstag seines Sohnes den Unterhalt erhöht hatte...)
Patch von 2002/2003 bis 2017
eine gemeinsame Tochter 15 J.

Babell
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 887
Registriert: 21.05.2010 15:04

Beitrag von Babell » 21.03.2013 21:45

Ja, was war da wohl?..

Hallo Babyone

Das sind ja gute Nachrichten für Euch! Ich hoffe, ihr habt drauf angestossen! :nahrung:

Antworten