Was ist nur plötzlich los?

Alles rund um die Partnerschaft
Antworten
Sawal
Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2013 21:25

Was ist nur plötzlich los?

Beitrag von Sawal » 19.05.2014 13:50

Ich bin momentan ziemlich verzweifelt, und hätte noch nicht mal Grund dazu. Kurz zu meiner Geschichte:

Ich bin 44 Jahre alt und war 23 Jahre mit meinem Mann aus erster Ehe verheiratet. Wir haben 2 Kinder (21, 23). Ich hatte mich in dieser Zeit hauptsächlich als Hausfrau und Mutter betätigt und nebenbei die Matura (Abitur) nachgeholt. Im Herbst vor fünf Jahren traf ich meinen Exfreund über Facebook wieder und es entwickelte sich im Laufe der Monate eine enge Freundschaft. Ich befand mich zu dieser Zeit mitten in meinem Psychologiestudium. Er befand sich damals in einer extrem schwierigen Familiensituation mit 2 Kinder (heute 7, 12) und einer alkoholabhängigen Ehefrau. Es kam wie es kommen musste. Wir verliebten uns erneut ineinander und da meine Ehe seit Jahren eine Riesenbaustelle war, verliess ich meinen Mann, kurz nachdem er seine Frau verlassen hatte. Aus finanziellen Gründen zog ich dann zu ihm und seinen Kindern, welche aufgrund der Erkrankung ihrer Mutter bei ihm leben. Ich suchte mir nach 23 Jahren einen 100% Job und brach das Studium ab. Die Kinder akzeptierten mich relativ schnell und gut und ich liebte und liebe meinen Partner über alles. Es hätte alles so schön sein können. Doch ich brach ein Jahr später mit Burnout zusammen und war dann 3 Monate zu Hause. Nach all den Umstellungen war das wirklich nötig. Ich hatte kaum mehr Kraft. Anschliessend fand ich einen 60% Job und begann im Dezember wieder zu arbeiten. Und mein Freund machte mir Ende Dezember einen Heiratsantrag, den ich überglücklich annahm. Am 9.5. haben wir geheiratet und am 31.5. feiern wir eine freie Trauungszeremonie. Doch seit ca. Anfang April funktioniert für mich kaum mehr was. Ich bekam regelrecht Panik. Ich konnte mich kaum mehr zurücknehmen. Ich konnte die Eskapaden seiner Ex nicht mehr ertragen, fühlte mich von der Familie-Arbeitssituation völlig überfordert, fühlte mich von ihm vernachlässigt, hatte kaum mehr Kraft für die beiden Kids und weinte mich Sonntag für Sonntag in den Schlaf, weil ich eine undefinierbare Panik vor meiner Arbeit entwickelte. Alles was vorher schon an schwierigem in unserem Leben brach lag, schien mir plötzlich viel bewusster und ich habe heute das Gefühl, dass ich dabei bin, alles zu zerstören. Anstatt glücklich die Zeit unserer Hochzeit zu erwarten, drehe ich am Rad. Jetzt sind wir schon verheiratet und ich habe immer noch Panik. Ich fühl mich einfach völlig überfordert von der Arbeit, den Kindern, seiner Ex und meinen Gefühlen. Würde ich ihn nicht so sehr liebe , ich hätte die Hochzeit abgeblasen. Was ist nur plötzlich los mit mir?

PatchStift
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 585
Registriert: 13.07.2011 10:37

Re: Was ist nur plötzlich los?

Beitrag von PatchStift » 20.05.2014 07:43

Hallo Sawal

Und willkomen im Forum

Na ich denke mal, dir geht gehörig der A auf Grundeis! :-) Ginge mir unter diesen Umständen, aber glaub auch so! ;-)

Hast Du Spass, an deiner Arbeit? Oder fühlst Du dich da auch überfodert? Wie ist das Arbeitsklima? Die Kollegen?
Ist der Job eine zusätzliche Belastung, dann such Dir etwas anders, was Du gerne machst, wo Du Menschen um Dich hast die Dir gut tun!


Was ist mit den Kid's? Du schreibst, Sie haben dich schnell und gut akzeptiert, wo liegt also das Problem da?
Was sind die Eskapaden der Ex. und vorallem, was haben die mit Dir zu tun?

Was würdest Du ändern, wenn Du könntest wie Du wolltest?!

Du bist aus dieser Beziehung raus und gleich in die Nächste. Unter erschwerten Bedingungen. Wenn Du mich fragst, erschwerter ginge es wohl kaum!
Ist es ev. schlicht die Tatsache, dass Du/Ihr an einem Ziel angekommen seit?! Und die ganze Last der letzten Jahre, die nicht verarbeiteten Vorkomnisse, jetzt einfach ihren Tribut zollen? So wie wenn man endlich Ferien hat, nur um dann krank zu werden, weil vorher einfach keine Zeit dafür war?

Du warst zwar drei Monate zuhause, aber nicht raus aus der Situation! Im Grunde bist Du pausenlos durchmaschiert, stimmt's?

val
Gehört zum Inventar
Gehört zum Inventar
Beiträge: 322
Registriert: 01.10.2007 19:12
Wohnort: Toggenburg

Re: Was ist nur plötzlich los?

Beitrag von val » 20.05.2014 08:59

Hallo Sawal
Du warst zwar drei Monate zuhause, aber nicht raus aus der Situation! Im Grunde bist Du pausenlos durchmaschiert, stimmt's?
Kann ich nur unterschreiben.

Ich hatte vor drei Jahren ein Burnout. War vier Monate zu Hause. Doch damit war's noch lange nicht getan. Das war eigentlich erst der Anfang. Der Weg zurück ins Leben dauerte viel länger als ich dachte. Und vor allem musste ich lernen, dass ich nicht einfach wieder zurück in die alten Muster kann, denn dann wäre das nächste Burnout gleich wieder vor der Türe gestanden. Man muss an seinem Leben was ändern. Sich besser abgrenzen, weniger Verantwortung übernehmen, besser zu sich schauen. Das ist ein langer Prozess, der geht nicht auf Knopfdruck. So sehr wir uns das wünschen.

Liebe Grüsse
Val
Alleinerziehend mit Partner. Kinder 19/19 und 16
Never ever give up

PatchStift
Forumsoldie
Forumsoldie
Beiträge: 585
Registriert: 13.07.2011 10:37

Re: Was ist nur plötzlich los?

Beitrag von PatchStift » 20.05.2014 09:15

val hat geschrieben:Sich besser abgrenzen, weniger Verantwortung übernehmen, besser zu sich schauen. Das ist ein langer Prozess, der geht nicht auf Knopfdruck. So sehr wir uns das wünschen.
Kann ich auch nur unterschreiben!


Und die Probleme anderer (seine Ex.), nicht zu den eigenen werden lassen. :wink:

Babell
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 887
Registriert: 21.05.2010 15:04

Re: Was ist nur plötzlich los?

Beitrag von Babell » 20.05.2014 21:10

Hallo Sawal

Ich kann mich den anderen nur anschliessen. Du musst dir Zeit lassen.
Körperlich: Vitamine und Mineralstoffe zu dir nehmen und dich viel bewegen. Das baut auf körperlicher Ebene wieder auf und du fühlst dich zumindest wieder kräftiger.

Aber ansonsten das was meine Vorschreiberinnen gesagt haben. Vielleicht auch deinen Mann mehr in die Pflicht nehmen, was seine Kinder anbelangt, auch wenn dir das schwer fällt..

Antworten